MONITORINGtoGO

Wireless Monitoring mit Schaeffler OPTIME - So funktioniert's

1. Messen

Wireless Sensoren messen Schwingungen und Temperatur und übermitteln sie mittels Wirepas Mesh an ein Gateway oder den nächsten Sensor in Reichweite. Die Entfernung zwischen den Gateway und den einzelnen Sensoren kann dabei bis zu 50 m betragen.

2. Übertragen

Ein oder mehrere Gateways dienen als Schnittstelle zwischen den Sensoren und der Cloudplattform. Dies funktioniert wahlweise über LTE oder LAN. Die Simkarte für den Uplink liefern wir mit (EU).

3. Auswertung & Alarme

Die Cloudplattform übernimmt die Auswertung der Daten vollautomatisch, sie erhalten Alarme und Unregelmäßigkeiten direkt angezeigt oder mittels Pushmitteilung auf Ihr Handy. Auf der Handyapp kann mobil auf alle Daten zugegriffen werden. Kein Fachwissen im Condition Monitoring erforderlich!

Unser Service:

Angeboten werden Komplettpakete mit einer Fixkostenpauschale, die alle für den Betrieb notwendigen Kosten bereits enthält. Mit der Bestellung von Sensoren und zumindest einem Gateway erhalten Sie bereits ein fertig konfiguriertes System mit einer Laufzeit von 12 Monaten. Nach der Laufzeit können Sie den Dienst kündigen – ansonsten wird dieser wieder um 12 Monate verlängert.

Als Schaeffler- Optime zertifizierte Partner bieten wir:

So funktioniert
MonitoringtoGo

SCHWINGUNGS- UND TEMPERATURMESSUNG

Die gemessenen Daten – Schwingung und Temperatur – werden am Sensor zu Kennwerten zusammengefasst und alle 4h an die Schaeffler Plattform übergeben. Einmal pro Tag wird ein vollständiger Datensatz (hochaufgelöste Zeitsignale) an die Plattform übergeben. Diese können von uns Experten mit dem OPTIME Viewer analysiert werden. Das Gateway empfängt die gesendeten Daten der Sensoren und übermittelt diese in die Cloud.

AUTOMATISCHE ANALYSE

In der Cloud erfolgte die Ablage der Daten in an Ihre Anlage angepasste Struktur und eine automatische Analyse ihrer Daten. Die Ergebnisse basieren auf Algorithmen aus dem Wälzlager-Wissen und Condition Monitoring Knowhow der Schaeffler AG, sowie maschinellem Lernen. Die Ergebnisse stehen in der Plattform und als APP auf dem Handy zur Verfügung.

SENSOREN

Es stehen zwei unterschiedliche batteriebetriebene Typen von Sensoren zur Verfügung. OPTIME3 mit einem Messbereich bis zu 3 kHz für Antriebe die mit einer Drehzahl zwischen 500 rpm und 3.000 rpm laufen. Für Antrieb mit einem Drehzhalbereich von bis zu 8.ooo rpm stehen die Sensoren OPTIME5 mit einem Frequenzbereich bis 5 kHz zur Verfügung.

MONTAGE

Die Sensoren werden an den zu messenden Aggregaten verschraubt oder verklebt. Für die leichter Montage stehen verschiedene Adapter und auch für eine mobile Verwendung Magneten zur Verfügung. Passendes Montagematerial liefern wir mit.

Das Gateway ist in einem Gehäuse mit Schutzklasse IP66/IP67 verbaut und damit für die Montage auch im Außenbereich geeignet. 

KONFIGURATION

Das Gateway und de Sensoren müssen für Ihre Anlage konfiguriert werden. Sie können Ihre Namensgebung über den MONITORINGtoGO Konfigurator vorgeben. Wir aktivieren für Sie  einen Prozessbereich auf der Plattform und legen alle ihre Sensoren mit den gewünschten Bezeichnungen an. Sie können die Benennungen nach der Inbetriebnahme jederzeit ändern.

ÜBERWACHUNG

Übernehmen Sie in eigener Verantwortung und ohne zusätzliche Kosten die Beobachtung ihrer Anlagen und schaffen Sie damit Transparenz und Sicherheit.

ANALYSE

Buchen Sie bei uns nach Bedarf zusätzlichen Analysebedarf. Experten analysieren mit Ihnen gemeinsam die Daten und helfen Ihnen aus der Ferne in Ihrer Entscheidungsfindung. 

Unser MonitoringtoGo befreit Sie von hohen Investitionskosten und unsicheren Folgekosten. In unserem Preis sind sämtliche Kosten für Hardware, Cloudplattform und Konnektivität enthalten. Sie erhalten mit einem Paket alles, um Ihre Anlagen zu überwachen. Keine langen Projektzeiträume sowie Kostensicherheit und Flexibilität, im Bereich Condition Monitoring einzigartig.  Schnell installiert, schnell geändert - so flexibel wie kein zweites System.

Jutta Isopp